Post Mortem

  • Zyklusgenaue Analyse von SPS-Werten, ausgelöst durch ein definiertes Ereignis als zusätzliche Unterstützung bei der Fehlersuche und Fehlerbehebung


  • SPS-seitige Überwachung und Aufzeichnung von definierten Signalen für jeden SPS-Zyklus


  • Anzahl der Signale und Anzahl der aufzuzeichnenden Zyklen können konfiguriert werden


  • Ein Triggerevent beendet die Aufzeichnung nach einer definierten Nachlaufzeit


  • Anschließende Übermittlung der Daten zu dem SIS PC mittels schneller OPC Schnittstelle (ca. 30 Sek. Transferdauer). Der SIS PC bestätigt den Empfang der Daten und gibt dadurch die SPS-seitige Aufzeichnung sofort wieder frei


  • Die Daten werden mit Datums- und Zeitstempel auf der lokalen Festplatte zur weiteren Auswertung gespeichert


  • Der SIS Post Mortem Viewer ermöglicht die übersichtliche Darstellung der aufgezeichneten Werte auf der Zyklen-Achse (Zeitachse)


  • Bis zu 8 Signale können ausgewählt werden um ihre Werte darzustellen


  • Die Signalauswahl kann gespeichert und geladen werden


  • Die Signalauswahl kann gespeichert und geladen werden.


  • Alle Funktionen der Trendanzeigen des Data Loggers sind verfügbar, ebenso wie die neue Funktion "Gehe zu Zyklus" für die schnelle Navigation in der Anzeige


  • Ausdruck des Trends oder Export der Daten als Textdatei (CSV)
<< zurück | vor >>



Copyright © 2020 POLO KNOW-HOW Industrie-Engineering GmbH